Trancetiefen kurz erklärt

Ich möchte dir kurz die 3 Grade der Trancetiefe erklären.
Angebote für Hypnose in Graz

Leichte Trance

Hier entsteht ein leichter Entspannungszustand, wobei das Bewusstsein noch voll aktiv ist.
Der Klient ist bereits deutlich ruhiger und atmet flacher.
Einfache Suggestionen werden auch hier bereits gut angenommen.
Dieses Stadium der Trance kann wirklich jeder sofort erreichen (Tagtraum oder „Narrenkastlschauen“).

Mittlere Trance

Die Entspannung hat sich vertieft. Das Bewusstsein ist kaum noch aktiv.
Alle Suggestionen werden optimal aufgenommen und man kann auch posthypnotische Aufträge sowie Langzeit­suggestionen setzen.
In dieser Trancetiefe hat sich auch der Pulsschlag stark gesenkt.
Eine Unter­bewussseins­befragung kann hier ohne Weiteres durchgeführt werden.

Tiefe Trance

In dieser Trancetiefe ist es möglich eine andere Realität zu schaffen.
Das Eingreifen des Bewusstsein ist in diesem Stadium kaum mehr möglich.
Es herrscht eine absolute Entspannung.

Das könnte dich auch interessieren

Hypnosetermin vereinbaren

Schreib mir via Formular oder ruf mich einfach an – wir finden sicher einen gemeinsamen Termin für ein erstes Gespräch bzw. ein Kennenlernen.

Datenschutz

14 + 7 =